Masterarbeit – Entwicklung von Eisenelektroden für Eisen-Luft-Batterien

Themenbeschreibung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.250 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Grund­lagen der Elektro­chemie (IEK-9) forschen wir zu hoch­aktuellen Themen rund um die Energie­wende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlen­dioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brennstoff­zellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebensdauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9.

Wir bieten Ihnen eine spannende

Masterarbeit – Entwicklung von Eisenelektroden für Eisen-Luft-Batterien

In der erneuerbaren Energie­versorgung sind Batterie­speicher für die Versorgungs­sicherheit von Interesse, insbesondere für stationäre, dezentrale Anwendungen. Das Konzept der Eisen-Luft-Batterien stellt aufgrund der inhärent hohen Energie­dichte und der geringen Kosten sowie der einfachen und robusten Materialien eine attraktive Alternative zu bereits kommerziell verfügbaren Batterie­technologien dar. Die Oberflächen­morphologie und der Bildungs­prozess von Eisen­elektroden spielen eine entscheidende Rolle für deren Zyklen­stabilität während des Batterie­betriebs. Zur Verbesserung der Batterie­leistung ist die Entwicklung von stabilen und effizienten Eisen­elektroden erforderlich, die mit verschiedenen Herstellungs­verfahren produziert werden können. Ihre Aufgaben im Detail:

  • Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Elektroden unter Verwendung verschiedener Herstellungs­verfahren
  • Elektrochemische Untersuchung der Elektroden mittels Cyclovoltammetrie (CV) und galvano­statischen Zyklisierens mit Potenziallimitierung (GCPL)
  • Spektroskopische Charakterisierung der Elektroden mittels Röntgendiffraktometrie (XRD), Energiedispersiver Röntgenspektroskopie (EDX) und der Rasterelektronenmikroskopie (REM)
  • Dokumentieren und Visualisieren der erzielten Ergebnisse in Präsentationen
  • Laufendes Masterstudium der Chemie, des Chemie­ingenieur­wesens, der Materialwissenschaften oder einer vergleichbaren Studien­richtung
  • Interesse am Forschungs­gebiet der Batterie­entwicklung
  • Vorkenntnisse in der Elektrochemie sind von Vorteil
  • Laborerfahrung ist wünschenswert
  • Ein hohes Maß an Selbst­ständigkeit und Eigen­initiative
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Deutsch­kenntnisse sind von Vorteil

Auch wenn Sie sich nicht zu 100% in dieser Stellen­ausschreibung wiederfinden, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Wir möchten, dass Sie als Person zu uns passen, nicht nur Ihr Profil.

Wir arbeiten an hochaktuellen inno­vativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen:

  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • Angemessene Vergütung Ihrer Arbeit
  • Ideale Bedingungen für studien­begleitende Praxis­erfahrung
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglich­keiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik

Neben spannenden Aufgaben und einem kollegialen Miteinander bieten wir Ihnen noch viel mehr: go.fzj.de/Benefits.